10. Oktober 2016, Allgemein

1 Jahr vitra.by storeS

„Mit dieser Dynamik im letzten Jahr haben wir nicht gerechnet. Wir freuen uns, dass unsere Angebote und Veranstaltungen auf so große Resonanz stießen“, resümiert Timm Berkmann das vergangene Jahr des größten Markenschaufensters in Baden-Württemberg. Seit dem Umbau im Stuttgarter Loba-Haus Ende 2015 hat sich der vitra.by storeS zu einem Hotspot rund um die Themen Einrichten, Design und Architektur entwickelt. Zum einjährigen Geburtstag lud das Team rund um Timm Berkmann sowie Bärbel und Andreas Heck zur Geburtstagsparty.




Die Feier stand ganz im Zeichen des „Mid-Century Modern Designs“ – eine Stilrichtung, die sich Mitte der 1930er und 50er Jahre in den USA entwickelte. Journalist, Kurator und Dozent Matthias Remmerle referierte über den designhistorischen Kontext. Ein informeller Charakter und eine freie, oft organisch anmutende Formensprache gehören ebenso zu den Merkmalen des Mid-Century Modern Designs wie die Nutzung neuer Materialien und Herstellungstechniken. Vitra-Designer wie Charles und Ray Eames, George Nelson und Alexander Girard zählen zu den wichtigsten Vertretern dieser Epoche.

Mit Swing-Musik, Hosenträgern, einer Coke, Burgern und Donuts feierte man stilecht den einjährigen Geburtstag. Rund um den besonderen Tag zeigte der Store eine Ausstellung mit bedeutenden Möbeldesigns dieser Ära. Über 100 Gäste folgten der Einladung zum Geburtstag. „Wir verstehen uns als Plattform und Netzwerk rund um die Themen Einrichten, Design und Architektur – daher freuen wir uns immer, wenn unser Haus von spannenden Persönlichkeiten besucht wird“, so Bärbel Heck. Bereits im ersten Jahr fanden zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge im vitra.by storeS statt: So referierte etwa der Vitra-Trendscout Raphael Gielgen über die zukünftige Arbeits- und Lebenswelt. Buchvorstellungen und kulinarische Abende mit Weinproben luden zum entspannten Austausch.

Bis heute hat der vitra.by storeS zahlreiche Räume für private Kunden und Unternehmen realisiert. Das Expertenteam plant ganzheitlich von der generellen Raumnutzung bis zu Details der Einrichtung. Der Store profitiert dabei von einem starken Netzwerk aus Architekten, Einrichtungs- und Beleuchtungsexperten sowie von seinen Partnerstores in München und Essen. Im Sinne einer ganzheitlichen Betreuung greifen die Einrichtungsexperten auf hochwertige Partnermarken für die Kompetenzfelder Boden, Wand, Decke sowie Licht und Einrichtung zurück. „Der Zuspruch unserer Kunden und Netzwerkpartner bestätigt unseren Kurs. Nach diesem Auftakt freuen wir uns umso mehr auf das kommende Jahr.“, berichtet Andreas Heck.

Teilnehmende Stores
Allgemein
storeS